Philipp Lahm Schultour 2017/2018

Mit Philipp Lahm gesünder leben…

Mit Philipp Lahm gesünder leben

Stiftungsprojekt des Fußball-Stars macht Station an der Heinrich-Braun-Mittelschule

21.09.2017 / Trostberg

Als einzige Schule im Landkreis Traunstein hat die Mittelschule Trostberg den Zuschlag für den Besuch der Philipp-Lahm-Stiftung bekommen. Das vom Fußball-Weltmeister initiierte Projekt für Kindergesundheit machte am Dienstag auf seiner Tour in Trostberg Station.
In Zusammenarbeit mit der Gesundheitskasse AOK geht es darum, Fünftklässlern an insgesamt 46 Schulen Impulse in punkto Bewegung, Ernährung und Persönlichkeitsentwicklung zu geben. Ziel ist es, die Gesundheit und Lebensqualität der Kinder zu fördern. Ein Anliegen, das auch Trostbergs Mittelschulrektor Rüdiger Braun sehr wichtig ist.

Christian Kraup und sein AOK-Team sind überzeugt, “dass Kinder in diesem Alter noch leichter in die richtige Richtung beeinflussbar sind und als Mittler für ältere Geschwister, Eltern und weitere Familienangehörige dienen können”.
Die dreitägige Aktion soll den Mittelschülern Lust auf eine gesunde und aktive Lebensführung machen – in spielerischen Workshops in eigens aufgebauten Zelten. Jede der drei fünften Klassen durchläuft einen Gesundheitsparcours in Kleingruppen. Dabei wendet sich auch der Namensgeber und Schirmherr Philipp Lahm mit Videobotschaften an die Kinder.

Im Ernährungszelt, geleitet von Theresa Michel, gilt es, Obst- und Gemüsesorten mit verbundenen Augen am Geschmack, am Geruch und durch Tasten zu erkennen. Im Bewegungszelt dürfen die Kinder mit Lena Ettwein und Bettina Maucher einen Alterungsparcours durchlaufen. Wie ist es, wenn man sich mit einem steifem Knie Schuhe anziehen, mit eingeschränkter Sehkraft etwas erkennen, mit schmerzenden Knochen Treppen steigen und mit steifen Fingern Geld aus der Geldtasche holen soll? Dies konnten die Schüler mit Hilfe von Verband, Brille, Handschuhen und Gewichtswesten ausprobieren. Weil die Fünftklässler erstaunt darüber waren, wie schwer die Handicaps wiegen, haben viele sich nun vorgenommen, Personen, die unter einer körperlichen Einschränkung leiden, zu helfen.

Im Alltag wird diese Hilfe schon in der Partnerklasse mit den fünf Schülern mit Handicap praktiziert, berichten die Lehrerinnen Anna Barth und Bettina Noss.
“Wie wünscht Du Dir Deinen besten Freund?”, fragte Vroni Klarmann im Zelt für Persönlichkeitsentwicklung. Die Kinder erarbeiteten die Eigenschaften und diskutierten darüber. Egal ob Ehrlichkeit, Zusammenhalt, Vertrauen, Kreativität oder Hilfsbereitschaft – ausgewogen wurden die Charakterstärken mittels farbiger Lufballons an einem Metallkameraden festgemacht.
Eine Karte mit den selbst gewählten Merkkarten vervollständigte den Entdeckerpass, der die Teilnehmer künftig an den Fortbildungstag erinnern soll. Mit der eindringlichen Botschaft “Traut euch!” von Fußball-Star Philipp Lahm und einem Quiz wurden die Kinder wieder in den Unterricht entlassen.

Juliane Schmid, die sich dieses Schulprojektes angenommen hat, übernimmt die weitere Leitung der Jahresaktion. Im gesamten Schuljahr wird es an der Heinrich-Braun-Mittelschule immer wieder Aktionen zu dem Thema geben. Diese werden dokumentiert und aufbereitet. Nicht nur die Kinder lernen hier viel Nützliches – Lehrerfortbildungen und Elternabende ergänzen das Projekt. Am Schluss des Schuljahres kann sich die Schule mit einer Präsentation bei der Philipp-Lahm-Stiftung für ein “Meet and greet” empfehlen. Aus den Teilnehmern wird ein Gewinner gezogen, der den Weltmeister treffen darf. Und wer weiß, vielleicht können die Fünftklässler ihr Idol dann leibhaftig in der Trostberger Mittelschule begrüßen.

Der Entdeckerpass 

Artikel und einige Fotos: Christine Limmer – ein herzliches Dankeschön!